Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Die u.g. Diagnoseformen werden in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt, obgleich sie in der Schulmedizin umstritten sind oder abgelehnt werden und/oder als nicht wissenschaftlich bewiesen gelten.

Irisdiagnose
Die Irisdiagnose ist eine Diagnosestellung auf Grund der Zeichen und Strukturen in der Iris, der Pigmentationen und Farbverschiebungen, die an eine bestimmte Feldeinteilung (Topographie) der Iris gebunden sind. Diese Zeichen dürfen heute in ihrer diagnostischen Bedeutung als gesichert gelten, nachdem jahrzehntelange Forschung und klinische Prüfung (1950-1954/56) die Spreu vom Weizen geschieden haben. Die Übersetzung und Diagnosestellung aus der Iris erfordert eine vieljährige Übung, die sich nur durch intensive Beschäftigung mit der Materie erreichen läßt. Die Irisdiagnose wird mittels eines Irismikroskopes (ähnlich wie beim Augenarzt) durchgeführt und dient ausschließlich nur als Hinweisdiagnose.

Osteopathische Befunderhebung
Hier können wir vom sportlichen Leistungsprofil bis zum Alltagsprofil Verhaltensmaßnahmen individuell erstellen um eine optimale Gesundheitserhaltung- und Förderung entsprechend des eigenen Leistungsvermögen erreichen.

Laboruntersuchungen
Wir arbeiten in unserer Praxis seit 1993 mit anerkannten Laborinstituten zusammen und können je nach Bedarf Standartuntersuchungen wie auch spezielle Untersuchungen und Profile anbieten.

Applied Kinesiologie
Die Applied Kinesiologie (AK) wurde vom Chiropraktiker G. Goodheart jun. 1964 eingeführt und seither weiterentwickelt. Applied Kinesiologie ist eine hauptsächlich diagnostische Methode, mit der durch Testung einzelner Muskeln und ihrer Stärkeänderung durch Reize und therapeutische Maßnahmen verschiedenster Art Aussagen über funktionelle Zusammenhänge bzw. Störungen möglich ist. ( Def. IMAK) Diese Ergebnisse werden im Zusammenhang mit anderen z.T. konventionellen Diagnoseverfahren (Anamnese, Laborparameter, instrumentale Untersuchungsmethoden) verwendet und bestätigt. Die AK beinhaltet eine komplexe Herangehensweise im Sinne der "Triad of Health" d.h. jede Erkrankung hat eine mehr oder weniger große Komponente aus dem chemischen, strukturellen oder mechanischen Bereich. Mehrere Systeme kommen dabei in Frage: das Nervensystem., das lymphatische System, das vaskuläre System, das Craniosacrale System, das Meridiansystem, das System nach Pischinger und die psychisch- geistig- emotionale Komponente.

footer